2016
Februar
So 21.

Benefizkonzert für den Verein Our Bridge mit u. a. Haftbefehl, SSIO, Enissa Amani und Xatar
The Voice of the Voiceless

Die gefragtesten Künstler der deutschen Rapszene bündeln ihre Kräfte und ihr Können für den guten Zweck.
Noch nie zuvor haben sich so viele Künstler zusammen getan, um geflüchteten Waisen, Witwen und Menschen mit Behinderung im Irak und Syrien eine Perspektive zu geben.
Sei du bei dieser guten Sache und dem Moment der Vereinigung so vieler verschiedener Charaktere wie Xatar, Enissa Amani, Schwester Ewa, Haftbefehl, 187 Straßenbande, SSIO, AZZLACKS, Special Guests und vielen anderen dabei und erlebe ein unvergessliches Benefizkonzert mit unschlagbarem Programm und super Randaktionen. Alle Künstler möchten in Kooperation mit dem jungen Verein Our Bridge für ein Ziel einstehen. Mit den Erträgen soll die Grundlage für den Bau eines Waisenhauses geschaffen werden.

Mai
Fr 27.
Ausverkauft

Enissa Amani
Zwischen Chanel und Che Guevara

Die Vollblut-Tussi mit Grips geht mit ihrem ersten Programm auf Tournee.
Sie ist die Neuentdeckung der deutschen Kabarett-Szene: ENISSA AMANI. Die im Iran geborene Deutsch-Perserin eroberte innerhalb eines Jahres die Bühnen und TV-Studios des Landes im Sturm. Ihr erstes Liveprogramm trägt den bezeichnenden Titel „Zwischen Chanel und Che Guevara“.
Was ENISSA so außergewöhnlich macht ist nicht der Kontrast zwischen iranischem und deutschem Background, sondern der zwischen ihrer sozialistischen Erziehung und der unausweichlichen Anziehung der materiellen Güter dieser Welt. Die Inhalte ihres Bühnenprogramms halten dabei immer die Balance zwischen provokant-ehrlichem amerikanischem Stand-Up und deutschem Kabarett.
Geboren im Iran, geflüchtet nach Deutschland und angekommen in der Welt widmet sich ENISSA AMANI den großen Fragen dieser Welt: Absätze oder Hauptsätze, Elitepartner.de oder doch lieber Zwangsheirat, und warum wird selbst im Europa des 21. Jahrhunderts hübschen Frauen automatisch der Intellekt abgesprochen?
In „Zwischen Chanel und Che Guevara“ findet die Tochter eines politisch verfolgten Literaten und einer Ärztin intelligent-komische Parallelen zwischen Nietzsches Philosophie und Kim Kardashians Arsch. Zwischen Anti-Kapitalismus und Modetipps. Zwischen Gangsterrap und der iranischen Opposition. Und sie erklärt uns, warum Nasen-OPs den Neoliberalismus widerlegen.
„Die persische Volker Pispers mit Marilyn Monroes Kleid“ bringt die Verwirrtheit ihrer Generation auf die Bühne und hat nicht mal den Anspruch, diese Verwirrung aufzulösen. Frei nach dem Motto: „Doppelmoral ist das neue Schwarz und alles ist gut solange wir WLAN haben.“ 

2017
November
Mi 01.

Enissa Amani
MAINBLICK

  • Örtlicher Veranstalter: D2M Berlin GmbH
  • Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
  • VVK: 34,02 € zzgl. Gebühr | Tickets